LIVOS Gruppe hat Lager-, Logistik- und Büroimmobilie mit ca. 15.000 Quadratmeter Mietfläche in Willstätt übernommen

Home > Pressemitteilung > „Willstätt“

Pressemitteilung
"Willstätt"

LIVOS Gruppe hat Lager-, Logistik- und Büroimmobilie mit ca. 15.000 Quadratmeter Mietfläche in Willstätt übernommen

Berlin, den 15.07.2022. Die LIVOS Gruppe hat ein Gewerbeareal mit ca. 24.000 qm Grundstücksfläche in Willstätt, Baden-Württemberg, erworben. Der Nutzen-Lasten-Wechsel erfolgte zum 06. Mai 2022.
 
Auf dem Grundstück Im Lossenfeld 12 befinden sich Lager-, Logistik- und Büroflächen in sehr gutem Zustand sowie ausreichend Parkplätze. Die Gesamtmietfläche beträgt ca. 15.000 qm.
 

Das Grundstück ist Teil eines Gewerbegebietes in der Gemeinde Willstätt im Nordwesten des Ortenaukreises in Baden-Württemberg. Die Kleinstadt liegt zwischen Karlsruhe im Norden und Freiburg i. Breisgau im Süden. Das Grundstück befindet sich strategisch günstig gelegen nur ca. 1,5 km vom Zubringer zur BAB 5 und ca. 15 km vom französischen Straßburg entfernt.

Über das Unternehmen
Die LIVOS Gruppe wurde 2005 gegründet und ist seitdem als Investor in der Immobilienwirtschaft aktiv. Ihr multidisziplinäres Team umfasst rund 50 erfahrene Fachleute, bestehend aus kaufmännischen Projektentwicklern, Architekten und Fachplanern, Juristen, Finanzierungs- und Controlling-Experten sowie Asset-Managern. Im Gewerbesegment agiert die LIVOS Gruppe deutschlandweit, im Wohnsegment fokussiert auf die dynamisch wachsende Metropolregion Berlin/Brandenburg.

Pressekontakt:
STÖBE. Die Agentur für Kommunikation GmbH
Scharnhorststraße 25 | 10115 Berlin
0049 30 816160330
presse@stk-berlin.com

Dieses PM als
PDF Download

Urbanes Wohnen in der Hauptstadt – LIVOS Gruppe und Catella feiern Richtfest für 288 neue Wohnungen in Berlin-Marzahn

Home > Pressemitteilung > „Richtfest Berlin-Marzahn“

Pressemitteilung
"Richtfest Berlin-Marzahn"

Urbanes Wohnen in der Hauptstadt – LIVOS Gruppe und Catella feiern Richtfest für 288 neue Wohnungen in Berlin-Marzahn

© Weinreich Baubetreuungs GmbH / VIIVA Architekten

Berlin, 19. Mai 2022. Urbanes Wohnen in einem lebendigen Umfeld: Das erste Wohngebäude des neuen Stadtquartiers an der Allee der Kosmonauten/Ecke Marzahner Chaussee in Berlin-Marzahn ist im Rohbau fertiggestellt. Die LIVOS Gruppe und Catella Real Estate AG haben hier am heutigen Donnerstag für das Haus in der Marzahner Chaussee 199/201 mit insgesamt 288 Wohnungen das Richtfest gefeiert. Der zehngeschossige Neubau bietet beste Bedingungen insbesondere für studentisches Wohnen sowie Apartments für Berufseinsteiger.

Neben den urbanen Wohnungen auf insgesamt 8.000 m2 Wohnfläche wird im Erdgeschoss eine moderne Filiale des nachhaltigen Frische-Discounters Lidl mit rund 1.200 m2 Verkaufsfläche entstehen. Die Fertigstellung des neuen Wohngebäudes ist für den Herbst 2023 geplant.

„Das Gebäude bildet den Auftakt für ein attraktives neues Wohnviertel. Die Wohnungen werden vor allem junge Mieterinnen und Mieter ansprechen. Dazu zählen aber nicht nur Studentinnen und Studenten, sondern auch Menschen, die in das Berufsleben starten und die ausgezeichnete Verkehrsanbindung schätzen“, sagt Matthias Bahr, Geschäftsführer der LIVOS Gruppe. Generalübernehmer des Haus Marzahner Chaussee 199/201 ist die Notos 7. Vermögensverwaltung GmbH, die kaufmännische Projektsteuerung erfolgt über die Livos Gruppe Management, welche beide zur Livos Gruppe gehören.

Anlässlich des Richtfestes betont Michael Keune, Geschäftsführer der Catella Residential Investment Management GmbH: „Wir freuen uns sehr, dass unser Bauvorhaben so zügig voranschreitet. Auf dem Berliner Wohnungsmarkt werden insbesondere Wohnungen mit optimalen Grundrissen und einem hohen technischen Komfort nachgefragt. All das bieten wir und schaffen zugleich mit großzügigen Balkonen eine urbane Wohnqualität. Unser Gebäude ist ein hervorragendes Beispiel, wie künftig große Lebensmittelmärkte in neue Wohngebäude integriert werden können.“

Die rund 1.900 m2 große Gewerbefläche im Erdgeschoss wird künftig komplett von Lidl genutzt. Die Filiale ist als Ersatz für den bisherigen Standort von Lidl auf dem Grundstück vorgesehen, der dem Bau von weiteren Wohngebäuden Platz machen wird. „Wir haben ein ehrgeiziges Ziel: Wir setzen alles daran, unsere neue, nachhaltige Lidl-Filiale schon Ende März 2023 zu eröffnen. Auf einer deutlich größeren und moderneren Fläche wollen wir unseren Kunden hier ein noch angenehmeres Einkaufserlebnis bieten“, sagt Matthias Eisentraut, Leiter des Lidl-Immobilienbüro Berlin.

Das jetzt im Rohbau fertiggestellte Gebäude der Catella Residential Investment Management GmbH ist Teil des neuen Wohnquartiers von Livos und der städtischen Wohnungsbaugesellschaft Gewobag, das mit über 70.000 m2 BGF errichtet wird. Neben studentischem Wohnen sind auch Wohnungen für Familien sowie seniorengerechtes und betreutes Wohnen geplant. „Für den Bezirk ist es auf Grund seiner demografischen Entwicklung wichtig, dass neben Wohnungen für Studenten auch Angebote für ältere Menschen wie betreutes Wohnen entstehen. Der Zuzug von jungen Menschen bietet die Chance auf Entwicklung und Aufwertung des Bezirkes Marzahn-Hellersdorf. Nichtsdestotrotz müssen neben neuen Wohnungen auch Arztpraxen, Kita- und Schulplätze und Einkaufsmöglichkeiten bereitgestellt werden. Nur so können wir die Herausforderungen der nächsten Jahre bewältigen“, sagt Gordon Lemm, Bezirksbürgermeister von Marzahn-Hellersdorf.

Zum attraktiven Nutzungsmix in dem urbanen Wohnquartier gehören außer Wohnungen und Apartments auch Gastronomie, Dienstleistungen sowie Einzelhandel. Die Außenbereiche werden als großzügige Grünanlagen gestaltet und sollen für eine besondere Aufenthaltsqualität sorgen. Das „Haus der Kosmonauten“ bleibt als Gewerbestandort unter anderem für Start-ups und mittelständische Unternehmen erhalten und wird in die Gesamtanlage integriert. Die Fertigstellung des künftigen Stadtquartiers ist für das Jahr 2025 geplant.

Über das Unternehmen
Die LIVOS Gruppe wurde 2005 gegründet und ist seitdem als Investor in der Immobilienwirtschaft aktiv. Ihr multidisziplinäres Team umfasst rund 50 erfahrene Fachleute, bestehend aus kaufmännischen Projektentwicklern, Architekten und Fachplanern, Juristen, Finanzierungs- und Controlling-Experten sowie Asset-Managern. Im Gewerbesegment agiert die LIVOS Gruppe deutschlandweit, im Wohnsegment fokussiert auf die dynamisch wachsende Metropolregion Berlin/Brandenburg.

Pressekontakt:
STÖBE. Die Agentur für Kommunikation GmbH
Scharnhorststraße 25 | 10115 Berlin
0049 30 816160330
presse@stk-berlin.com

Dieses PM als
PDF Download

Revitalisierung der Rathaus Galerie in Wuppertal mit neuem Mieter auf Erfolgskurs

Home > Pressemitteilung > „Rathaus Galerie Wuppertal“

Pressemitteilung
"Rathaus Galerie Wuppertal"

Revitalisierung der Rathaus Galerie in Wuppertal mit neuem Mieter auf Erfolgskurs

Berlin/Wuppertal, 29. März 2022. Der Rathaus Galerie ist es gelungen die Bergische Universität langfristig als Mieter auf rund 6.000 m² zu gewinnen. Gespräche mit weiteren wichtigen Betreibern sind weit fortgeschritten. Das neu entwickelte Nutzungskonzept der Rathaus Galerie nimmt somit erste Formen an.

Zentrale Punkte der Neuausrichtung sind die Entwicklung der Rathaus Galerie zu einem Bildungs- und Dienstleistungszentrum bei gleichzeitiger Stärkung des Versorgungsbereiches Lebensmittel und täglicher Bedarf mit namhaften Fachmarktbetreibern. Die gastronomischen Angebote werden durch eine zeitgemäße, urbane Atmosphäre neu aufgestellt. Die vorhandenen medizinischen Einrichtungen sollen ausgebaut und ergänzt werden. Freizeitangebote runden das Angebot in Zukunft ab. Eine Konzentration der Einzelhandelsflächen auf das Erdgeschoss 1 „Willy-Brandt-Platz“ und Erdgeschoss 2 „Karlsplatz“ sorgt für kurze Wege und gute Orientierung.

Zur leichteren Orientierung für Kundeninnen und Kunden innerhalb und außerhalb der Rathaus Galerie wird ein neues Wegeleitsystems entwickelt. Neue Aufzüge, eine bessere Ausleuchtung der Parkplätze und eine optimierte Zufahrt zum Parkhaus sollen darüber hinaus den Komfort rund um die Nutzung der Einrichtungen in der Rathaus Galerie erhöhen und zum Wohlgefühl der Kundinnen und Kunden beitragen.

Die mit der Vermietung beauftragte RREE – Retail Real Estate Experts GmbH, Leverkusen in Kooperation mit der DIS Die Immobilien Strategie GmbH, Troisdorf sehen als generelle Voraussetzung für ein erfolgreiche Vermietung und Neuausrichtung die Berücksichtigung der aktuellen Anforderungen der Betreiber hinsichtlich der Flächengrößen und dem Zuschnitt der Verkaufsflächen. Wichtig sei aber auch eine klare Vorstellung (Vision) von der Neuausrichtung und deren ausdauernde Verfolgung bis zur Umsetzung.

Die bisherige sehr gute Zusammenarbeit mit der der FACILITY SYSTEMS GmbH aus Lübeck, die mit dem Centermanagement sowie der kaufmännischen und technischen Verwaltung beauftragt ist, ist besonders für den Erfolg der Umsetzung der Gesamtstrategie hervorzuheben.

Annett Mahr, Assetmanagerin der LIVOS Gruppe: „Die aktuellen Entwicklungen bei diesem Projekt stimmen uns höchst zuversichtlich, dass die Rathaus Galerie künftig wieder zu einem belebten Ort in der Wuppertaler Innenstadt wird. Die gute Zusammenarbeit mit Stadt und Universität sprechen dafür.“
Derzeit erfolgt der Rückbau in den für die Bergische Universität Wuppertal vorgesehen Flächen. Ab April 2022 beginnt der Neuausbau dieser Mietflächen. Erste Übergaben nach Umbau sind für Ende 2022 vorgesehen. Die Fertigstellung der baulichen Gesamtmaßnahmen in der Rathaus Galerie ist für Ende 2023 geplant.

„Mit dem Umzug des Institutes für Psychologie in die Rathaus Galerie lösen wir zunächst einmal ein Flächen- und Kapazitätsproblem an unseren drei Kernstandorten in Wuppertal“, fasst Uni-Kanzler Dr. Roland Kischkel die Ziele der Bergischen Universität zusammen. Zugleich betont er: In den neuen Flächen ist zudem eine enge Zusammenarbeit innerhalb des Institutes möglich. Außerdem geht die Universität damit in Wuppertal an einen weiteren Ort, dessen zentrale Lage ihn gut erreichbar macht und an dem die Uni sich näher am städtischen Leben, am Alltag vieler Menschen befindet.“ Ab September 2022 werden in der Rathaus Galerie nicht nur Forschung, Lehre und klinische Ausbildung in den Bereichen Psychologie und Psychotherapie für mehr als 600 Studierende stattfinden. „Ferner bieten hier zwei Universitätsambulanzen für Psychotherapie stadtnah ihre Behandlung an: die bereits bestehende für Erwachsene und eine neue für Kinder und Jugendliche“, erläutert Institutssprecher Prof. Ralf Schulze. Die ersten Teilbereiche des Instituts für Psychologie werden im Herbst 2022 vom Campus Grifflenberg in die Rathaus Galerie umziehen. Weitere Umbauten und Umzüge sollen dann bis August 2023 nach und nach folgen. Insgesamt werden acht der zehn Lehrstühle des Instituts zukünftig in der Rathaus Galerie Platz finden.

Auch die Stadt befürwortet das Vorhaben. So äußert sich der Dezernent Arno Minas (Bündnis 90/ Die Grünen) zum Vorhaben: „Die Stadt Wuppertal begrüßt die zukünftige Entwicklung der Rathaus Galerie außerordentlich. Die Verankerung der Bergischen Universität Wuppertal in der Elberfelder Innenstadt in dieser Größenordnung wird einen ganz starken Impuls für die Stadtentwicklung in Elberfeld, aber auch darüber hinaus geben.“ 

Über das Unternehmen
Die LIVOS Gruppe wurde 2005 gegründet und ist seitdem als Investor in der Immobilienwirtschaft aktiv. Ihr multidisziplinäres Team umfasst rund 50 erfahrene Fachleute, bestehend aus kaufmännischen Projektentwicklern, Architekten und Fachplanern, Juristen, Finanzierungs- und Controlling-Experten sowie Asset-Managern. Im Gewerbesegment agiert die LIVOS Gruppe deutschlandweit, im Wohnsegment fokussiert auf die dynamisch wachsende Metropolregion Berlin/Brandenburg.

Pressekontakt:
STÖBE. Die Agentur für Kommunikation GmbH
Scharnhorststraße 25 | 10115 Berlin
0049 30 816160330
presse@stk-berlin.com

Dieses PM als
PDF Download

LIVOS Gruppe schließt neuen Mietvertrag mit der internationalen VELUX Gruppe in Hörselberg-Hainich ab

Home > Pressemitteilung > „Hörselberg-Hainich“

Pressemitteilung
"Hörselberg-Hainich"

LIVOS Gruppe schließt neuen Mietvertrag mit der internationalen VELUX Gruppe in Hörselberg-Hainich ab

Berlin, den 24.03.2022. Die LIVOS Gruppe hat als Immobilieninvestor einen neuen
Mietvertrag mit der JTJ Sonneborn Industrie GmbH über 10.000 Quadratmeter Lagerfläche in der Essener Straße 1 in Hörselberg-Hainich, nahe Eisenach, abgeschlossen.

Mit dieser Vermietung sind die Lager- und Logistikhallen mit einer Gesamtmietfläche von rund 10.900 Quadratmetern nahezu vollständig ausgelastet. Die JTJ Sonneborn Industrie GmbH (VELUX Tochter) produziert für die VELUX Gruppe hochwertige Holz- und Kunststofffenster und wird den Standort ab März für vier Jahre zu Logistikzwecken nutzen.

Dirk Baldauf, verantwortlicher Transaktionsmanager der LIVOS Gruppe, erklärt: „Wir freuen uns, mit der JTJ Sonneborn Industrie GmbH ein renommiertes internationales Unternehmen für unseren Standort in Hörselberg-Hainich gewonnen zu haben. Die Standortentscheidung des Unternehmens unterstreicht die wachsende Bedeutung der Lage für die deutschland-, sowie europaweite Logistik.“

Über das Unternehmen
Die LIVOS Gruppe wurde 2005 gegründet und ist seitdem als Investor in der Immobilienwirtschaft aktiv. Ihr multidisziplinäres Team umfasst rund 50 erfahrene Fachleute, bestehend aus kaufmännischen Projektentwicklern, Architekten und Fachplanern, Juristen, Finanzierungs- und Controlling-Experten sowie Asset-Managern. Im Gewerbesegment agiert die LIVOS Gruppe deutschlandweit, im Wohnsegment fokussiert auf die dynamisch wachsende Metropolregion Berlin/Brandenburg.

Pressekontakt:
STÖBE. Die Agentur für Kommunikation GmbH
Scharnhorststraße 25 | 10115 Berlin
0049 30 816160330
presse@stk-berlin.com

Dieses PM als
PDF Download

LIVOS Gruppe baut in Zossen: “Siedlung am Wasserfließ“

Home > Pressemitteilung > „Siedlung am Wasserfließ“

Pressemitteilung
"Siedlung am Wasserfließ"

LIVOS Gruppe baut in Zossen: “Siedlung am Wasserfließ“

Zossen/Berlin, den 21.03.2022. Für die von der LIVOS Gruppe geplante Wohnsiedlung im brandenburgischen Zossen wurde der B-Plan in der Stadtverordnetenversammlung am 26.01.2022 beschlossen. Die „Siedlung am Wasserfließ“ soll mit dreigeschossigen Mehrfamilienhäusern westlich der Thomas-Müntzer-Straße errichtet werden und wird eine Fläche von rund 1,7 Hektar einnehmen. Die geplanten 150 Mietwohnungen werden unterschiedlich groß sein und in verschiedenen Grundrissen von ein bis vier Zimmern ausgeführt. Eine 400m² große Kinderspielplatzfläche sowie PKW- und Fahrradstellplätze sind in entsprechender Anzahl vorgesehen. Der zentrale Innenbereich wird gärtnerisch gestaltet und circa 76 Bäume sollen auf dem Grundstück neu angepflanzt werden.
Die LIVOS Gruppe erweitert ihr Portfolio somit um ein weiteres Wohnprojekt in der Region Berlin/Brandenburg. Zudem wird bei dem Projekt auf eine umweltverträgliche und nachhaltige Bauweise geachtet.

Neben dem Wohnkomplex „Am Kiefernwäldchen“ wird die neue Siedlung die zweite Wohnanlage der Gruppe im über 700 Jahre alten Zossen sein. Die Nähe zu Berlin und dem BER sowie die idyllische Lage in der brandenburgischen Seenlandschaft machen die märkische Stadt zu einem lebenswerten Standort mit hervorragender Anbindung.

Matthias Bahr, Geschäftsführer der LIVOS Gruppe, erklärt: „Wir freuen uns, nach einer intensiven Vorbereitungsphase und einer erfolgreichen Kooperation mit der Stadt Zossen nun die Realisierung der „Siedlung am Wasserfließ“ einleiten zu können. Die Schaffung von neuem Wohnraum wird auch zukünftig eine wichtige Rolle für die LIVOS Gruppe spielen.“

Über das Unternehmen
Die LIVOS Gruppe wurde 2005 gegründet und ist seitdem als Investor in der Immobilienwirtschaft aktiv. Ihr multidisziplinäres Team umfasst rund 50 erfahrene Fachleute, bestehend aus kaufmännischen Projektentwicklern, Architekten und Fachplanern, Juristen, Finanzierungs- und Controlling-Experten sowie Asset-Managern. Im Gewerbesegment agiert die LIVOS Gruppe deutschlandweit, im Wohnsegment fokussiert auf die dynamisch wachsende Metropolregion Berlin/Brandenburg.

Pressekontakt:
STÖBE. Die Agentur für Kommunikation GmbH
Scharnhorststraße 25 | 10115 Berlin
0049 30 816160330
presse@stk-berlin.com

Diese PM als
PDF Download